Auf Rang 24 beendete Clemens Schmid die 70. Auflage der 24 Stunden von Spa

Der Audi R8 LMS mit der Nr. 55 kam nach 501 Runden ans Ziel. Die Piloten neben Clemens: Pierre Kaffer und Kim-Luis Schramm. Sieger im Ardennen-Rennen wurde das Walkenhorst Motorsport-Team im BMW M6 GT3 mit den Fahrern Tom Blomqvist, Christian Krognes und Philipp Eng. „Ich bedanke mich bei Attemptp Racing für das sehr gute Auto.[…]

27.-28. Juli: Clemens Schmid pilotiert den Audi R8 LMS in Spa-Francorchamps

Das 24-Stunden-Rennen startet am 28. Juli in den belgischen Ardennen mit insgesamt 67 Rennwagen. Somit ist Spa das wohl größte GT3-Rennen der Welt. Clemens Schmid fährt diese Blancpain-Endurance-Strecke mit Pierre Kaffer und Kim-Luis Schramm im Audi mit der Nr. 55. Die Tests auf der 7 Km langen Achterbahn verliefen ausgezeichnet, das stark besetzte Attempto-Team ist[…]

Red Bull Ring: Beeindruckende Performance der Piloten Clemens Schmid und Patrick Assenheimer trotz widrigster Umstände

Am Sonntag vom Schlussrang nach gestrichenen Qualifikationszeiten noch auf den 20. Platz! Dennoch ein rabenschwarzes Wochenende für den AutoArenA Mercedes-AMG GT3 am Red Bull Ring. Donnerstag, 7. Juni 2018: Bruch einer Querlenkerschraube vorne rechts Samstag, 9. Juni 2018: Bruch einer Querlenkerschraube hinten rechts im Qualifying Sonntag, 10. Juni 2018: ein Teammitglied ging während des Parc[…]

24h-Rennen Nürburgring: Zuerst voll dabei, dann Handicaps und Aufgabe

Nach sehr gutem Qualifying für die Top-30 ging das AutoArena Motorsport-Team vom 16. Startplatz in das 24h-Rennen Nürburgring 2018. 74 Runden und gut 13 Stunden später sahen die Fahrer Patrick Assenheimer, Clemens Schmied, Jeroen Bleekemolen und Raffaele Marciello die Zielflagge allerdings nicht. Clemens Schmid: „Es war ein schwieriges Wochenende für uns. Solange die Temperaturen kühl[…]

ADAC GT Masters – 22. Platz – Nach 3. Platz im Qualifying Pech in Most

Unglückliches Rennwochenende im ADAC GT Masters für die Mannschaft von AutoArenA Motorsport im tschechischen Most – als 22. über die Ziellinie. Die „Liga der Supersportwagen“ gastierte erstmals auf dem tschechischen Traditionskurs Most. Die 4,2 Kilometer lange Rennstrecke liegt nur wenige Kilometer hinter der deutsch-tschechischen Grenze und rund 80 Kilometer nordwestlich von Prag. Patrick Assenheimer kam[…]

ADAC GT Masters Saisonbeginn – 13. Platz – AutoArenA Motorsport startet im vorderen Mittelfeld

Eine großartige Vorstellung lieferten Clemens Schmid und Patrick Assenheimer im von HTP Motorsport betreuten Mercedes-AMG GT3 von AutoArenA Motorsport ab. Nachdem man sich im morgendlichen Qualifying ein wenig mit der Fahrzeugabstimmung vertan und nur für den 22. Startplatz qualifiziert hatte, drehten Schmid und Assenheimer im Verlauf des Ein-Stunden-Rennens richtig auf. „Von da hinten ist es[…]

VLN 2 – 14. Platz – Gelungene Generalprobe für das 24h-Rennen Nürburgring

Der AutoArenA Mercedes-AMG GT3 absolvierte den zweiten VLN-Lauf auf der Nordschleife problemlos. Das Rennen stand unter der Prämisse, unterschiedliche Reifenmischungen für das 24h-Rennen zu testen und somit Erfahrungen zu sammeln, da man als einziges GT3-Fahrzeug auf Hankook-Reifen fährt. Patrick Assenheimer, Clemens Schmid und Jeroen Bleekemolen gingen von Startplatz 14 mit über 180 Fahrzeugen an den[…]

Erfolgreicher Saisonstart für den AutoArenA-Mercedes

Starker 14. Platz für Clemens Schmid und Patrick Assenheimer beim Auftakt der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Mit einem vielversprechenden Auftritt bei der 64. ADAC Westfalenfahrt haben Clemens und sein Teamkollege Patrick Assenheimer (25, Heilbronn) im Assenheimer+Mulfinger Mercedes-AMG GT3 die Nordschleifensaison 2018 eingeläutet. Nachdem Assenheimer den AutoArenA-Boliden mit der Startnummer 13 auf einen starken achten Startplatz gestellt[…]

Clemens Schmid mit dem AutoArenA Mercedes-AMG GT3 in die Saison 2018

In die Rennsaison 2018 gehen Clemens Schmid und Patrick Assenheimer an den Start zu den ADAC GT Masters, der VLN Langstreckenmeisterschaft und als Höhepunkt zum legendären 24h Rennen am Nürburgring. Die Punktejagd erfolgt auf dem 550 PS starken AutoArenA Mercedes-AMG GT3, der Support kommt von HTP Motorsport. Nach der langen Winterpause erwarten es die Piloten[…]